Aktuelles  

   

Zugänge  

Schulserver
   

QR-Code dieser Seite  

QR-Code
   

Kalender  

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30
   

Aktuelle Termine  

   

Jugendbuchwoche 2017

 

In diesem Jahr stellte die Autorin Nikola Huppertz ihr Buch „ Mein Leben, mal eben“ den 7. Klassen des Lessinggymnasiums in der öffentlichen Bücherei Wenden vor.

 

In dem Buch geht es um ein Mädchen namens Anouk, welches ein wenig „unnormal“ ist. Nachdem sie den Steinzeit-Laptop ihrer Mutter entstaubt hat, kann sie endlich mit dem „normalen“ Leben beginnen. Jedoch lädt der Laptop das Spiel nicht, weshalb Anouk auf eine Sanduhr starren muss.

Besuch der Klassen 7A und 7D im Staatstheater

Am Donnerstagmorgen, den 19.10.2017, waren die Klassen 7A und 7D im Haus Drei des braunschweiger Staatstheaters. Die Klassen schauten das Theaterstück "Patricks Trick", welches normalerweise in Leipzig aufgeführt wird.

 

Inhalt des Stückes:

Der elfjährige Patrick bekommt bald einen kleinen Bruder, obwohl er lieber einen großen Bruder hätte. Doch irgendetwas stimmt nicht. Die Eltern von Patrick tuscheln hinter verschlossenen Türen über Dinge die Patrick nicht versteht. Sie reden von einer Behinderung: Patricks kleiner Bruder wird niemals sprechen lernen. Da sie nicht mit Patrick darüber reden, versucht er selbst herauszufinden, wie er seinem Bruder helfen könnte.

White Horse Theatre zu Gast am Lessinggymnasium

Am 24.10.2017 war es wieder soweit: "Vorhang auf!" oder besser gesagt "Curtain on!" für das White Horse Theatre, das wie jedes Jahr zu Gast am Lessinggymnasium war. Während sich die fünfte und sechste Klasse ein Stück über einen Jungen, der plötzlich einen Gorilla kennenlernt, der in Gefahr ist und diesen schließlich in Sicherheit bringt (Billy's friend), anschauten, schauten sich die Klassen sieben bis neun ein Stück über Freundschaft (Two Gentleman) an. Hierzu ist zu sagen, dass beide Theaterstücke auf Englisch vorgeführt wurden!!! Jedoch war der Sinn in beiden Fällen durch verstärkte Mimik und Gestik trotz der Tatsache, dass nicht alle Worte im bisherigen Vokabular enthalten waren, klar verständlich. Nach den Aufführungen war natürlich noch Zeit den Schauspielern Fragen zu stellen - auf Englisch.

Vielen Dank an die Schauspieler, die es wieder schafften zwei Stücke zu präsentieren, die allen sehr gut gefielen!

   
© 2013-2017 IServ-AG