Aktuelles  

   

Zugänge  

Schulserver
   

QR-Code dieser Seite  

QR-Code
   

Klassenfahrtsbericht der 10B/10C in Dresden

Montag, 21.08.2017

Am Montagmorgen um 8:45 Uhr trafen sich die Klassen 10B und 10C gemeinsam am Bahnhof in Braunschweig. Nach 3 ½ Stunden Zugfahrt kamen wir dann in Dresden an und liefen zur Cityherberge. Dort wurden wir dann auf die Zimmer aufgeteilt und es ging direkt weiter mit einer Stadtführung. Die Führerin zeigte uns in der Altstadt Dresdens die Frauenkirche, das Rathaus, den Zwinger, das Residenzschloss, den Fürstenzug, und einiges mehr, damit wir uns die nächsten Tage auch alleine zurechtfinden konnten. Danach hatten wir bis zum Abendessen Freizeit, welche einige von uns nutzten um einzukaufen, zu essen, zu shoppen oder die Stadt weiter zu erkunden. In der Herberge gab es um 19 Uhr Spaghetti Bolognese für alle und dann hatten wir bis zum täglichen Rundgang der Lehrer um 22 Uhr noch weiter Freizeit. In dieser Zeit gingen einige von uns an die Elbe, in die Stadt oder haben in der Herberge gechillt.

 

Dienstag, 22.08.2017

Am Morgen trafen wir uns alle gegen 9.00 zum Frühstücken im Speisesaal.Nach einem gemeinsamen Frühstücke hatten wir ein wenig Zeit um uns auf unseren ersten Ausflug vorzubereiten. Mit gepackten Sachen trafen wir uns um 10.00 im Forum und gingen gemeinsam zur berühmten Frauenkirche Dresden. Im Keller guckten wir zunächst eine 25 minütige Präsentation über die Entstehungsgeschichte und den Wiederaufbau nach der vollkommenen Zerstörung während des zweiten Weltkrieges. Darauf hatten wir genügend Zeit um uns selbst einmal alleine die prachtvolle Kirche uns anzugucken. Nach einer Stunde verließen wir dann alle wieder die Kirche und hatten Freizeit die am Anfang viele noch dazu nutzen auf die Kuppel der Frauenkirche zu steigen. Von diesem Punkt hatte man einen wunderschönen Blick über die gesamte Altstadt Dresden. Danach nutzen wir die restliche Zeit um Mittag zu Essen und shoppen zu gehen. Nach etwa 3 Stunden Freizeit trafen wir uns um 15.00 Uhr wieder vor der Herberge um von dort zum nahegelegenen Hygienemuseum aufzubrechen in dem die nächsten Stunden verbrachten. Im Hygienemuseum lernten wir viel über den Menschen und besuchten auch noch die extra Austellung über das Gesicht. Nach dem Museum hatten wir wieder etwas Freizeit um noch einkaufen zu gehen oder einfach auf unserem Zimmer abzuhängen. Um 19.00 Uhr trafen wir uns dann alle wieder um Abend zu Essen. An diesem Abend gab es Schnitzel mit Pommes. Den restlichen Abend verbrachten die meisten wieder an der Elbe und wir guckten uns den traumhaften Sonnenuntergang an. Spätestens um 22.00 Uhr waren wir dann alle wieder in der Herberge angekommen in der wir uns bettfertig machten und schließlich dann auch schlafen gingen.

 

Mittwoch, 23.08.2017

Am Mittwoch stand eine Wanderung in der Sächsischen Schweiz an. Zuerst mussten wir allerdings eine Stunde mit dem Zug dorthin fahren. Nachdem wir mit einer Fähre übergesetzt hatten, konnte die Wanderung dann auch richtig beginnen. Erst ging es durch die Schwedenlöcher, jedoch bestand der Wanderweg aus ca. 900 Treppenstufen, weswegen die meisten Schüler bei der Ankunft auf der Basteibrücke ein wenig erschöpft waren. Dort kauften sich die meisten aufgrund der Hitze erstmal ein Eis oder eine eisgekühlte Coca Cola.Nach 2 Stunden Aussicht genießen und Fotos schießen machten wir uns auf den Rückweg. Dieser ging allerdings durch den Wald und nicht die Treppenstufen hinunter. Um 17 Uhr waren wir dann wieder in Dresden und hatten bis zum Abendessen Freizeit. Nach dem Abendessen verkrümelten sich einige auf ihre Zimmer, während andere sich noch einmal auf den Weg in die Stadt machten. Zur Nachtruhe um 22 Uhr waren dann jedoch auch alle wieder zurück.

 

Donnerstag, 24.08.2017

Donnerstag war bei weitem der mit Aktivitäten vollgepackteste Tag der Klassenfahrt.Nach dem Frühstück machten wir uns auf den Weg in die Stadt, um eine Führung im Residenzschloss zu machen. Danach hatten wir dann ca. 2 Stunden Freizeit, die die meisten von uns nutzten, um in der Stadt etwas zum Mittag zu essen. Als nächstes trafen sich die Schüler vor der Semperoper, um auch dort wieder eine Führung zu machen. Nach einer kleinen Pause machten wir uns auf den Weg zur letzten Führung des Tages. Diese war im Militärhistorischen Museum. Dort waren wir bis das Museum um 18 Uhr schloss und machten uns dann auf den Weg zurück in die Jugendherberge. Am letzten Abend der Klassenfahrt gab es kein reguläres Abendessen, sondern einen Grillabend. Danach fingen einige schon mal an zu packen, andere gingen noch mal in die Stadt und besorgten Reiseproviant für die Rückfahrt. Um 22 Uhr waren dann wieder alle auf ihren Zimmern, machten sich bettfertig und gingen dann auch bald schlafen.

 

Freitag, 25.08.2017

Freitag war dann auch der Tag der Abreise gekommen. Nach dem Frühstück wurden dann noch die letzten Sachen eingepackt, die Zimmer kontrolliert und die Koffer noch mal in einem Gepäckraum verstaut. Dann konnten wir ein letztes mal ein paar Stunden in der Stadt verbringen. Nachdem wir unsere Koffer geholt hatten, machten wir uns auf den Weg zum Bahnhof und stiegen dann auch relativ zügig in den Zug. Nach einem Umstieg in Leipzig und weiteren zwei Stunden Fahrt waren wir dann auch wieder in Braunschweig. Nach einer kurzen Verabschiedung wurden dann auch die ersten schon von ihren Eltern abgeholt und machten sich auf den Weg nach Hause.

 

 

 

 

   
© 2013-2017 IServ-AG